Kapstadt/Bayreuth – Strukturoptimierung durch einheitliches Reporting: etaWind digitalisiert mithilfe von Reportheld seine Dokumentationsprozesse bei der Wartung von Windkraftanlagen.

Bislang hat der südafrikanische Dienstleister seine Berichterstattung händisch mit Stift und Papier durchgeführt, sodass grundsätzlich eine Nachbearbeitung und eine Übertragung in das digitale System notwendig waren. Fotos wurden mit der Kamera gemacht und im Nachhinein im Büro dem entsprechenden Bericht zugeordnet. Dadurch waren die Dokumentationsprozesse fehleranfällig und zeitaufwendig. Nun hat die Firma groupXS Solutions GmbH zusammen mit etaWind eine Lösung entwickelt, mit der die Dokumentation der Inspektionen auch in ländlicheren Gebieten mit geringer oder ausbleibender Verbindung per App möglich ist.

Mithilfe der Smartphone App von Reportheld werden die Inspekteure von etaWind seit Anfang Mai schrittweise durch die Inspektion der Windkraftanlagen geführt. Ob on- oder offline spielt dabei keine Rolle, die Daten werden später automatisiert übertragen. Auch können mehrere Mitarbeiter gleichzeitig unterschiedliche Bereiche einer Windturbine untersuchen. Durch Echtzeitsynchronisation kann dann sowohl der andere Inspekteur als auch die Kollegen im Büro direkt mit den eingetragenen Werten weiterarbeiten. Dadurch wird der Inspektionsprozess effizienter und Kollaborationen mit anderen Abteilungen vereinfacht. Die Klassifizierung und Beschreibung von Auffälligkeiten passiert dank integriertem Fehlerkatalog dabei bequem über das Smartphone, sowie auch die Fotoaufnahme wenn Bedarf besteht. Im Büro kann das Protokoll nochmal kontrolliert und etwaige Fragen geklärt werden, bevor ein individuell angepasster Report erstellt und dem Kunden vorgelegt werden kann.
Eine große Besonderheit bei diesem Projekt stellt die sogenannte Heatmap dar. In dieser Übersicht werden die einzelnen Inspektionsergebnisse direkt evaluiert, sodass auf einen Blick ersichtlich wird, wo Handlungsbedarf besteht. Dies führt auch dazu, dass schnell systematische Fehler entdeckt und Präventionsmaßnahmen eingeleitet werden können.